Diskotheken in Koeln

Discos in Koeln. Was sind eigentlich Diskotheken? Nun, es sind Veranstaltungsräume in denen Musik gespielt wird, welche in der Regel von einem DJ ausgewählt und gesteuert wird, zu der dann die Männer und Frauen tanzen können.

Entstanden ist die ganze Geschichte, aus einem Brauch in Amerika, bei dem in den 1930er Jahren, in den lokalen Bars zu der Musik von Jukeboxen getanzt wurde. Später wurde dieser Hype nach Europa gebracht und die Menschen tanzten auch in den Bars in Paris oder London zu der Musik aus den Jukeboxen. Letztlich haben dann die Franzosen den Namen Discothèque geprägt, welcher sich an die Begrifflichkeit Bibliothek orientiert. Die erste Disco in Deutschland mit einem DJ gab es dann ab 1959 in Aachen. Der Begriff Diskothek war aber noch längst nicht geläufig und des dauerte noch eine ganze Weile, bis er sich durchsetzte!

In Köln sind ab dem Jahre 1964 die ersten Discos (formell "Gast- bzw. Veranstaltungsstätten"), mit regelmäßig Musik am Wochenende, angemeldet. Dabei waren es die alten "Gast- und Veranstaltungsstätten", welche auch schon vorher aktiv waren. Aus diesem Grunde lässt sich auch nicht mehr richtig nachvollziehen, welche Disko denn jetzt die erste in Köln war.

Erstmals richtig benutzt wurde der Begriff „Diskothek“ im Jahre 1964 vom "Lord’s Inn". Daneben gab es dann noch das "Orchestrion", welches die Musik aber aus einem Orchestrion abgab. Die erste richtige, klassische Diskothek ist ab dem Jahre 1967 mit dem "Lovers Club" (später Gypsies) bekannt. Für die Studenten war es dann das "Café de Paris". Für die Jugendlichen wurde dann extra eine Disco mit Nachmittagsbetrieb eröffnet, welche ab 16 Jahren genutzt werden konnte und den Namen "Moni-Bar" trug. Als erste Großraumdiskotheken wurden dann das "Moroco", das "Colombo" und der "Kreml" notiert. Als offene und liberale Stadt Köln gab es dann die erste Disco für Homosexuelle mit dem Namen "Pimpernell".

Es gibt viele Discos

In der Domstadt finden Sie eine große Anzahl an Discotheken und Clubs. Aufgrund der Größe befinden sich die großen Diskotheken eher außerhalb der Innenstadt und die tredigen Clubs auch in der Innenstadt. Die Clubs sind natürlich deutlich kleiner und finden sich zum Beispiel auf den Ringen in Köln.

Koeln Koeln

Koeln

Die Halle - Tor 2

Eine große Disco.



Studentendisco - Das Ding

Hier treffen sich die Studenten auf der Suche nach der ersten große Liebe!

Adresse: Hohenstaufenring 30-32, 50674 Köln



Diamonds Club

Großraumdisco auf den Kölner Ringen.

Adresse: Hohenzollernring 90, 50672 Köln



Die Kantine

Die Disco-Location mit einem größeren Außenbereich, welche wechselnde Mottopartys, schöne Livekonzerte und viele andere Events veranstaltet.

Adresse: Neusser Landstraße 2, 50735 Köln



Erotik

Auch interessant: Duschspiele, Blind Date, Dreierverhältnis, Paarbegleitung, French Kiss, Duo Sex, Striptease, Dinner Date, Griechische Erotik, Swingerclub, BDSM, Voyeurismus, Outdoorsex, Masturbieren.